Foto der Altstadt Dresden als Silhouette bei Dämmerung mit blaurosanem Himmel im Hintergrund

Kontakt

Netzwerk für Suizidprävention in Sachsen (HEYLiFE)

Bei Fragen zum Projekt Netzwerk für Suizidprävention in Sachsen (HEYLiFE) oder Anregungen zu dieser Website können Sie auf folgenden Wegen mit uns Kontakt aufnehmen:

E-Mail: heylife@felberinstitut.de

Bitte beachten Sie, dass das Netzwerk für Suizidprävention in Sachsen (HEYLiFE) keine Beratung in Krisensituationen anbietet.

Auf der Seite „Hilfsangebote für Betroffene“ finden Sie Hilfsangebote für Personen in einer (suizidalen) Krisensituation. Unter „Hilfsangebote für Angehörige und Nahestehende“ finden Sie Unterstützungsangebote, wenn jemand in Ihrem Umfeld eine (suizidale) Krise durchlebt. Auf der Seite „Hilfsangebote für Trauernde“ finden Sie Hilfsangebote und Unterstützung für Menschen, die eine nahestehende Person durch einen Suizid verloren haben. Unter „Angebote für Fachpersonen“ finden Sie (Beratungs-) Angebote, wenn Sie beruflich mit dem Thema Suizidalität konfrontiert sind.


Ansprechpartner

PD Dr. med. habil. Ute Lewitzka (Projektleitung)
Werner-Felber-Institut für Suizidprävention und interdisziplinäre Forschung im Gesundheitswesen e.V.

(Das Werner-Felber-Institut e.V. (WFI) ist Mitglied bei Amazon-Smile. Wenn Sie das WFI unterstützen möchten, wählen Sie es gerne einfach in Ihrem Amazon-Smile-Account aus.)

Prof. Dr. Susanne Knappe (Projektleitung)
Professur für Gesundheitswissenschaften an der Evangelischen Hochschule Dresden

Dipl.-Psych. Jonathan Walther (Netzwerktätigkeit und Online-Hilfeportal)
walther@felberinstitut.de

M. Sc. Luna Grosselli (Workshops für Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter:innen und pädagogische Fachkräfte)
grosselli@felberinstitut.de

M. Sc. Elisa Helbig, M. Sc. Greta Brückner (Workshops für Schüler:innen)
schulen@felberinstitut.de


Alle Fotos auf dieser Seite: © Janice Bresch